| Home | Impressum | Sitemap |
>>> Allgemeines > Wasserversorgung > Trinkwasser > Wasserwerk Arloff
Wasserwerk Arloff
   

Abbildung: Wasserwerk Arloff.
Erbaut: 1974-1975.
Leistung: 900 m³/h.

Abbildung: Filterhalle mit Filterbecken.
 
   

Die Aufbereitungsanlage Arloff, mit einer maximalen Aufbereitungsleistung von 900 m³/h, wird von drei Tiefbrunnen mit einer Tiefe von 250 Metern einem Horizontalfilterbunnen und einem Sickerstollen mit Rohwasser gespeist. Das geförderte Wasser der Tiefbrunnen wird über eine Rohrleitung einer Belüftungsstufe zugeführt, um Eisen und Mangan zur Oxidation zu bringen, und zur Entsäuerung.

Im Anschluß fließen die Wässer der Tiefbrunnen und des Horizontalbrunnen, Sickerstollen auf eine Filteranlage, in der Eisen- und Manganverbindungen entzogen werden. Nach der Filteranlage gelangt das Wasser in einen Reinwasserbehälter wo es einer Desinfektion mit Chlordioxid unterzogen wird. Aus dem Reinwasserbehälter werden mittels Pumpen verschiedene Hochbehälter mit Trinkwasser versorgt.

  Abbildung: Notstromaggregat.
Leistung: 225 kvA.